R. Lorenz, Gewerkschaftsdämmerung (Werner Bührer)