I. Kershaw, Das Ende (Jörg Echternkamp)