V. Sellin, Gewalt und Legitimität (Timothy Blanning)