B. Berning, »Nach alltem löblichen Gebrauch« (Jean Bérenger)