Feinde fürs Leben : Friedrich der Große und Heinrich von Brühl

Luh, Jürgen GND

Friedrich der Große und Graf Heinrich von Brühl waren Feinde fürs Leben. Diese Feindschaft wurde in erster Linie vom preußischen König gepflegt. Er versuchte seit den vierziger Jahren des 18. Jahrhunderts dem sächsischen Minister zu schaden. Dazu waren ihm fast alle Mittel recht. Der Grund war ein sehr persönlicher und reicht höchstwahrscheinlich bis in die Kronprinzenzeit zurück. Weil dies so war, verhielt sich Friedrich Brühl gegenüber unversöhnlich. Der König wollte triumphieren – und tat es am Ende auch.

Logo

Frederick300 - Studies and Lectures of the Foundation Prussian Chateaus and Gardens in Prussian History of the 18th Century

Download

cite permanently

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:

Export