Legitimation und Delegitimierung von Fehden in juristischen und theologischen Diskursen des Spätmittelalters