Max Weber und die »universalgeschichtlichen Probleme«